Tipps & Tricks für Ihre perfekte Stellenausschreibung

Stellenausschreibungen begleiten uns zu Zeiten des Fachkräftemangels noch mehr als sonst – aber wissen Sie, was Sie auf jeden Fall beachten sollten, wenn Sie ein Stellenangebot erstellen?

Erfahren Sie hier die Tipps und Tricks dazu!

Stellenausschreibungen zählen zu den wichtigsten Werkzeugen im Recruiting eines jeden Unternehmens.

Das Ausmaß ihrer Wichtigkeit wird deutlich, wenn man sich vor Augen führt, was von einer Stellenausschreibung abhängt.

Spricht sie die möglichen Bewerber:innen nicht an und motiviert sie nicht, Kontakt mit Ihrem Unternehmen aufzubauen, wird Ihr Stellengesuch nicht beachtet, oder an die falschen Kandidat:innen gerichtet.

Das erschwert die erfolgreiche Besetzung Ihrer offenen Stellen dann immens.

 

Wir zeigen Ihnen aus diesem Grund, welche Punkte beim Erstellen einer Stellenausschreibung zu beachten sind und welche Fehler Sie bei Ihren Ausschreibungen nicht machen sollten.


Das wünschen sich Bewerber:innen von einer Stellenausschreibung

Wissen Sie, welche Themen für Bewerber:innen von besonderem Interesse sind, wenn sie eine Stellenausschreibung lesen?

Eine Befragung aus dem Jahre 2020 zeigt, welche Wünsche Bewerber:innen an eine Stellenausschreibung haben.

Es ist klar zu erkennen, dass 70,8% aller befragten Bewerber:innen gerne genaue Angaben zu den Anforderungen an sie als Bewerber:innen bekommen möchten (Quelle: Softgarden E-Recruiting GmbH; Herkunftsverweis).

Das bedeutet es sollte klar kommuniziert werden, welche Vorraussetzungen Bewerb:innen mitbringen müssen.

Hier lohnt es sich, ein genaues Anforderungsprofil zu erstellen, um den Kandidat:innen einen guten Überblick zu verschaffen.

 

Den Bewerber:innen ist es zudem wichtig, dass sie einen Einblick in die zu erledigenden Aufgaben und den Joballtag, aber auch die Kultur des Unternehmens als Arbeitgeber erhalten.

Beschreiben Sie daher den Joballtag und geben Sie Einblicke in die Tätigkeiten, die erfüllt werden sollen.

 

Zudem ist es wichtig für die Bewerber:innen zu wissen, in welches Umfeld sie sich begeben, um abschätzen zu können, ob es ihnen im Unternehmen gefallen könnte.

Man kann sagen, sie wollen sich einen genauen Überblick über ihre Chancen und Risiken machen (Quelle: Softgarden E-Recruiting GmbH; Herkunftsverweis).

 

Tipp: Erstellen Sie qualitativ hochwertige Stellenvideos!

Diese ermöglichen es den Kandidat:innen, sich einen perfekten Überblick über Ihr Unternehmen, Aufgabenfelder und den Joballtag zu machen.

 

Durch diese Faktoren ist es umso wichtiger, dass Sie Ihre Stellengesuche präzise und mit den wichtigsten Fakten ausstatten, um die passenden Bewerber:innen zu erreichen.


Das sollten Sie bei Ihren Stellenanzeigen beachten

Bestimmt haben auch Sie eine Vorlage für Stellenausschreibungen in der Schublade liegen, welche schon seit vielen Jahren als Grundlage für die meisten Stellengesuche verwendet werden.

 

Wenn diese Vorlagen jedoch nicht an die heutige Zeit angepasst wurden, stimmen sie nicht mehr mit den Anforderungen der Bewerber:innen überein. Zudem kann es auch gut sein, dass interne Elemente Ihres Unternehmens, wie die Corporate Identity, sich seitdem geändert haben.

 

Dies kann dazu führen, dass sich Bewerber:innen nicht mit Ihrer Stellenanzeige identifizieren können und die Frage aufkommt, ob das Unternehmen das Richtige für einen ist, da die Ausschreibung nicht zum restlichen Erscheinungsbild des Unternehmens passt.


Fragen, die Sie sich Stellen sollten

Zu Beginn sollten Sie sich eine zentrale Frage stellen: „Wen suche ich eigentlich?“

Auf dem momentanen Arbeitsmarkt befinden sich gleich vier verschiedene Generationen, die Sie mit Ihrer Stellenanzeige ansprechen können.

Aus diesem Grund ist es ratsam, die Zielgruppe, die mit der Stellenausschreibung erreicht werden soll, genau zu kennen.

Sie und Ihr Unternehmen sollten genau wissen, wen Sie suchen und welche Eigenschaften die Bewerber:innen mitbringen sollten.

So ist es wichtig, ein klares Bild der Kandidat:innen vor Augen zu haben, denn dies hilft nicht nur bei der Eingrenzung auf den einzelnen Plattformen, sondern auch beim Anpassen Ihrer Stellenanzeige.

 

Hier zwei Tipps von uns, die Sie unbedingt beachten sollten:

Tipp 1: Die Candidate Journey!

 

Innerhalb dieser wird eine bestimmte Zielgruppe festgelegt, welche Sie und Ihr Unternehmen ansprechen wollen.

Anhand dieser Candidate Journey werden dann Ihre Ansprache, sowie Bildsprache und Kanäle der Zielgruppe angepasst.

 

Innerhalb der Journey-Erstellung sollten Sie sich Fragen stellen, wie: „Wer sind Sie/Wer ist das Unternehmen? oder auch, "Welche Erwartungen werden an die Bewerber:innen gestellt?"

Tipp 2: AIDA-Formel

 

Eine gute Formel, um sich einen Ablaufplan für die perfekte Stellenausschreibung zu erstellen, ist die AIDA-Formel:

 

Attention, Interest, Desire, Action!

 

Innerhalb dieser Formel geht es darum, die Aufmerksamkeit und das Interesse der Bewerber:innen zu wecken, gleichzeitig aber auch zu vermitteln, warum es sich besonders lohnt, bei Ihrem Unternehmen zu arbeiten und die Bewerber:innen am Ende auch für sich zu gewinnen.

 

Wenn Sie es bis hierhergeschafft haben, ist es nun am aller wichtigsten, nicht nachzulassen.

Gestalten Sie den Bewerbungsprozess für die Bewerber:innen so einfach und zielgerichtet wie möglich, damit Sie keinen Ihrer Bewerber:innen auf der Strecke verlieren, nur weil es zu kompliziert wird!


Das perfekte Stellenangebot – Sie haben Fragen?

Sie sind neugierig geworden und wollen nun Ihre Stellenausschreibungen überarbeiten, um mehr qualitativ hochwertige Bewerbungen zu erhalten?

Hierbei können wir Ihnen helfen!

Um die zahlreichen Informationen und dessen Möglichkeiten auszuschöpfen und richtig zu bedienen, bedarf es Unterstützung – wir starten mit Ihnen gerne die Bewerber:innen-Reise!

Wir bieten Ihnen neben diversen Schulungen auch die Möglichkeit an, gemeinsam mit Ihre Stellenanzeigen zu gestalten und zu überarbeiten, sowie die passenden Job-Kampagnen auf den richtigen Plattformen zu erstellen.

Melden Sie sich bei uns.

Wir beraten Sie gerne und zeigen Ihnen detailliert die Möglichkeiten Ihres Unternehmens auf.

Sie möchten Ihr Unternehmen für Bewerber:innen attraktiver machen und Ihre Digital Recruiting- und/oder Employer-Branding-Aktivitäten anpassen, brauchen dabei aber noch Unterstützung?

 

Dann kontaktieren Sie uns noch heute!

Wir helfen Ihnen gerne bei der Beratung und Umsetzung!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0